Kandidaten, welche die Prüfung absolviert haben, können, unabhängig vom Ergebnis der Prüfung, Einsicht in die Prüfungsunterlagen verlangen und ggf. Einsprache erheben.

Hierzu ist eine Frist von 10 Tagen ab Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses einzuhalten. Der Antrag auf Einsichtnahme muss schriftlich und begründet erfolgen und ist an die Prüfungskommission Basel-Stadt zu richten. Sofern Einsprache gegen das Ergebnis erhoben werden soll, ist diese ebenfalls innerhalb der o.a. Frist schriftlich und begründet vorzunehmen.

Die einsprechende Partei wird zur Einsichtnahme in die Prüfungsunterlagen eingeladen. Ist das Resultat dieser Aussprache für die Einsprachepartei nicht zufriedenstellend, entscheidet sie neu, ob die Einsprache aufrechterhalten werden soll.

In der Folge behandelt die Prüfungskommission das Anliegen und eröffnet ihren Entscheid schriftlich. Gegen diesen kann der Prüfling beim Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Leimenstrasse 1, Postfach, 4001 Basel rekurrieren.

Kommission für die Lehrabschlussprüfungen